Information zu Reservierungen :

Wir nehmen an Feiertagen und am Wochenende

keine Tischreservierungen ENTGEGEN.

Das ist ungewöhnlich, deswegen möchten Ihnen kurz erklären, warum das so ist

und wie Sie mithelfen können, dass trotzdem oder gerade deswegen alle zufrieden sind.

Wir haben uns nämlich nicht gegen Reservierungen entschieden, weil wir glauben 

„wir hätten das nicht nötig“, sondern weil es unserer Meinung nach dafür gute Gründe gibt :

 

Gleiche Chancen für alle: Wir haben in unserer Zeit als Gastronomen sehr oft Gäste wegschicken müssen, weil Tische reserviert waren. Da steht dann ein Gast vor leeren Tischen und darf sich nicht setzen, das finden wir nicht gut – und die enttäuschten Gäste meistens auch nicht.

 Spontan klappt öfter als man denkt: Wir verstehen die Angst, hungrig im Restaurant zu stehen und dann keinen Platz zu bekommen. Doch unserer Erfahrung zeigt: wer ein bisschen Geduld hat, bekommt in den meisten Fällen einen Platz. Vor allem ist unser Personal ja auf diese Situation vorbereitet und hat genau im Blick, wann irgendwo ein Tisch frei wird.  

 Wer früher kommt, den belohnt die Tischwahl: Die meisten unsere Gäste kommen zu den üblichen Stoßzeiten. Wenn Sie also ganz sicher sein wollen, dass Ihre kleine Gruppe oder eine Verabredung einen Tisch bekommt, reicht es in der Regel, etwas früher als der Rest dort zu sein.

Wenn die Tische vergeben bzw. zu einer bestimmten Uhrzeit reserviert werden würden, müssten wir Ihnen vorschreiben , wie lange Sie sitzen bleiben dürfen bzw. dann auffordern aufzustehen , weil der Tisch gleich reserviert ist .  Andere Lokale geben sogar Zeiten vor wie lange man den Tisch zur Verfügung hat , das wollen wir nicht.